Ankum.info am 27. Oktober 2014

Hier lebt die Seele des Ankumer Oktoberfestes: Der Frühschoppen am Tag danach!

Ankum ist jetzt auch Partygemeinde

Ankum.  Er zeugt von der Seele des AOC und des Ankumer Oktoberfestes: der Frühschoppen am Sonntagmorgen, mit dem Schützenmusikkorps Hartlage-Lulle und dem Oktoberfestclub, der noch immer auch der HFC ist und eine wunderbare Ankumer Festgeschichte schreibt.  Der Morgen danach ist kaum noch weg zu denken, rund 500 bis 600 Besucher, es war ein gemütliches Kommen und Gehen, machten ihn sich zur Pflicht.

  • Routine wie im Amtsalltag: Bezüglich Fassanstich beweisen Ankums Bürgermeister eine professionale Linie

Die Gemütlichkeit war vom ersten Moment an zugegen, so als sei sie auf der Eintrittskarte empfohlen gewesen.  Bei einer Maß Bier und den leckeren Spezialitäten aus der Zeltküche der Landfleischerei, saß man schon vor dem offiziellen Beginn gut gelaunt an den Tischen beieinander, ließ die grandiose Festnacht noch einmal Revue passieren, und blickte manchmal zur Bühne nach vorn, auf das sich vorbereitende Schützenmusikkorps Hartlage-Lulle; den Hartlagern.

Dann geschah Wundersames:  So ganz ohne Tuckern, welches in der Festnacht noch gut vernommen werden konnte, rollte das neue „Oktomobil“ des Oktoberfestclubs vor die Bühne, begleitet von den ersten Klängen des in Ankum viel geliebten Musikkorps und mit den Mitgliedern des AOC auf der langgezogenen, weiß-blauen Ladefläche.

  • Schwungvolle Gemütlichkeit zum Frühschoppen am Tag danach.

Thomas Oeverhaus hieß die Gäste herzlich willkommen und leitete ohne Verzug zur nächsten wesentlichen Handlung über, dem Fassanstich, den an diesem fortgeschrittenen Vormittag Ankums stellvertretender Bürgermeister Klaus Menke vollziehen sollte.  Sein Vorsteher in der Bürgermeister-Riege hatte am Vorabend mit nur einem Schlag die zu nehmende Hürde recht hoch gelegt, doch Menke zog umgehend gleich. Erneut nur ein routinierter Schlag zur Freigabe des goldenen Saftes:  Was machen Ankums Bürgermeister eigentlich in ihrer Freizeit?

  • Ohne sie wäre der Ankumer Oktoberfest-Frühschoppen undenkbar: Dirigent Sascha Wolke und das Schützenmusikkorps Hartlage-Lulle

Sodann präsentierten die Hartlager erste Proben ihres unbestrittenen Könnens, sie hatten auch viele neue, überaus schwungvolle Stücke eingeübt. Wenn es drauf ankommt, können die Damen und Herren aus Hartlage, heuer nebst mitgebrachter Jugend, auch rocken. Und der danach spontan aufkommende Applaus ließ erkennen, dass die Gemütlichkeit nun im Takt der launigen Musik zu schwingen begann.

  • Sie waren in diesem Jahr die Dirigenten des Ankumer Oktoberfestes: v.l. Theo Dückinghaus und Christoph Athmer, hier mit dem Kollegen Sascha Wolke von den Hartlagern

Im Wechsel mit dem Schützenmusikkorps gaben die Mitglieder des Hartlager-Fanclubs (HFC),die heute unter dem Titel Ankumer Oktoberfestclub e.V. firmieren, allerlei Humoriges und Unterhaltsames zum Besten. Es reichte vom Stemmen der Biergläser über kleine Späße bis hin zu stimmungsvollen Gesangsbeiträgen, insgesamt ein ideal gemachtes Miteinander mit den Ankum-treuen Musikern. 

  • Oktoberfestlaune handgemacht

Gemeinsam mit den Ankumer Bürgermeistern schritt man zwischenzeitlich zur gebührenden Tat und nahm eine Ehrung der Gehrdener vor, jener weitgereisten Feuerwehrleute, die dem Ankumer Oktoberfest seit Jahren enorm engagiert die Treue halten.  Sie erhielten aus amtlichen Händen eine neue Ankumer Fahne und ein Ortsschild, welches Ankum nicht nur als Erholungsort sondern auch als Partygemeinde ausweist.

  • Sie sind aller Ehren wert: AOC und Ankums Bürgermeister bedankten sich mit Fahne und Ortsschild bei den Feuerwehrleuten aus Gehrden bei Hannover

Ein Wunschkonzert der Hartlager, sogar mit der Präsentation eines Nummerngirls, sollte dann nach Stunden eigentlich den Abschluss bilden, doch ein Ankumer Geschäftsmann legte drauf und das Musikkorps nochmals zu. Auch müde gewordene Tanzbeine galten da nicht als Motiv zur Flucht.  Gemütlich ruhig und behaglich, so wie er begonnen hatte, nahm der Frühschoppen dann aber doch irgendwann seinen Ausklang und damit auch das achte Ankumer Oktoberfest. Es war insgesamt wieder ein rundum gelungenes Festwochenende und man ist versucht vorsichtshalber zu vermerken, dass der Vorverkauf für das Neunte noch nicht angelaufen ist. Wir informieren Sie rechtzeitig.

  • Es passt einfach alles beim Ankumer Oktoberfest. Gewiss auch 2015 ...